Untitled (Der Mensch – Schattenscheu)

Eine Lichtinstallation von Pia Sternbauer,
im Rahmen der Ausstellung „BETWEEN DARKNESS AND LIGHT“

Produktion: Kunstuniversität Linz in Kooperation mit O.K. Centrum für Gegenwartskunst,
Wintersemester 2015

 

Der Mensch der Gegenwart ist schattenscheu – so auch seine Kunst. Ist es der Mensch, der den Schatten meidet? Ist es die Kunst, die sich ihm entzieht? Ist es viel mehr der Schatten selbst, der sich zurückhält? Oder hat er einfach genug… Ein Satz wird als Grundmuster eingeführt: DER MENSCH – SCHATTENSCHEU. Er erscheint als Folienbild auf Lichtelementen. Durch deren Zu- und Wegschaltung wird der Satz mehrfach variiert und es ergeben sich unendlich viele Möglichkeiten der Deutung. Anagramm oder Chiffre? Was steckt in einer Anzahl von Zeichen und Wörtern? Der Ausgangssatz wird durch seine Abwesenheit zunehmend zentraler. Der Schatten selbst steht im Mittelpunkt, ohne jedoch greifbar zu sein. Die Kunst vermisst ihn, der Mensch ebenso. Eine Dreiecksbeziehung, wo der Schatten den Unnahbaren spielt. Die Lichtinstallation soll in der dunkelsten Jahreszeit, in der wir von Schatten umzingelt sind, den Blick schärfen und das Verhältnis verbessern – um einen Schritt aufeinander zuzugehen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.