Medien. Kunst. Bildung

Wie wollen wir unsere Zukunft gestalten?
Welche Medien bestimmen unser Leben?
Was können wir mit digitalen und analogen Medien tun und was machen diese mit uns?
Wo befinden wir uns, wenn wir im Internet unterwegs sind?
Was tun, wenn unsere Versorgungs- und Kommunikationskanäle nicht mehr funktionieren?
Warum sollen wir hacken lernen – kann man/frau das überhaupt im Studium?
Wie sieht die Demokratie im Big Data Zeitalter aus?
Werden Mensch und Maschine verschmelzen?
Kann ein Pixel Kunst sein?

Im Studium wollen wir experimentell, forschend und fragend Türen öffnen, vertrautes und neues Terrain betreten. Es muss genügend Zeit und Raum für Versuch und Irrtum, gemeinsames und individuelles Arbeiten, Diskussionen, Austausch und Vernetzung in kulturellen, künstlerischen und bildungsrelevanten Arbeitsfeldern sein.

Mediengestaltung ist Verantwortung und Auftrag unsere Gegenwart und möglichen Zukünfte mit-zu-gestalten.

Stefan Sonvilla-Weiss
Leiter Mediengestaltung


MAKE… Cooperative Futures, Symposium der Mediengestaltung im Ars Electronica Center, 2018

Studienfach Mediengestaltung

Das Lehramtsstudium Mediengestaltung ist in dieser Form einzigartig in der österreichischen Universitätslandschaft. Der besondere Schwerpunkt liegt in einer kritisch-reflexiven und anwendungsorientierten Medienkompetenz im Umgang mit audiovisuellen und interaktiven Medien im Arbeitsfeld von Medienbildung, Medienkunst und Medienkultur. So eröffnen sich insbesondere neue Möglichkeiten für die Reflexion und Vermittlung von medialem Wandel in Hinblick auf die permanenten sozialen, kulturellen und ästhetischen Transformationsprozesse.

Das Arbeiten in Projektgruppen und die Betreuung im Einzelgespräch fördern die individuelle Ausrichtung der Studierenden. In Kooperation mit außeruniversitären Institutionen wie dem Ars Electronica Center entstehen vielfältige Projekte in den Bereichen physical computing sowie auch in audiovisuellen Bereichen wie Ton, Klang, Film und Video.

Unser Medienlabor ist ein Ort des Experimentierens und Erforschens der eigenen Praxis wie auch für die Entwicklung von Lehrkonzepten. In gemeinsamen Exkursionen, Projekten, Symposien und Gastvorträgen erweitern wir unseren Fokus und treten an die Öffentlichkeit.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium Mediengestaltung sind die bestandene künstlerische Zulassungsprüfung und die erfolgreich absolvierten pädagogischen Eignungstests. Reifeprüfung AHS/BHS oder Studienberechtigungsprüfung wird ebenso vorausgesetzt.

Berufsmöglichkeiten

Unseren Absolvent*innen stehen vielfältige Tätigkeitsfelder offen: Lehre, künstlerische Tätigkeit und Kreativwirtschaft.

Leitung

Univ.-Prof. Mag.art. Dr.phil. Stefan Sonvilla-Weiss
sonvilla-weiss.org

Assistenz

Univ.-Ass. Mag.art. Christina Gruber MSc.
christinagruber.net
Univ.-Ass. Mag.art. Elke Hackl
Univ.-Ass. Mag.art. Lisa Truttmann MFA
lisatruttmann.at

Kontakt

mg.office@ufg.at