memeclassworldwide New Media Art #workshop #takeover

15.10., 16.10., 18.10., 19.10.2019
11.00 –17:00
Raum H80215, 2. OG, Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 8, 4020 Linz

Hat die Kunsthochschule das Internet verpasst? Zwangsläufig wurde durch das WWW die Entwicklung von künstlerischen und pädagogischen Praxen verändert. Während die Nutzung von Netzwerktechnologien in Verwaltungs- und Disziplinarsoftware angekommen ist, ist die Frage zu stellen: wurde an den Kunsthochschulen auch in gestalterischer und künstlerischer Praxis darüber reflektiert, wie Künstler*innen und künstlerische Lehre das Phänomen Internet weitertragen können? Nimmt die mitteleuropäische, post-bauhaus Kunsthochschule das Internet als Referenzraum für künstlerische und aktivistische Praxen in der Lehre überhaupt wahr? Und welche Rolle nehmen Angebote, wie “New Media Art”, die sich mit digitalen Kunstformen, und experimentellen Technologien auseinandersetzen, in diesem Zusammenhang ein? 

Mit diesen Fragen haben Künstler*innen und Aktivist*innen vergangenes Semester einen Seminarraum zwischen zwei Lehrveranstaltungen besetzt und eine Lücke in der Administration des Online-Lehrveranstaltungsverzeichnisses an der Muthesius Kunsthochschule Kiel genutzt, um die memeclassworldwide zu gründen: Ein dezentrales Curriculum in dem künstlerische und pädagogische Praxen diskutiert und entwickelt werden. Hier geht es um eine Diskussion darüber, was Künstler*innen im hyperkonnektiven Spätkapitalismus eigentlich machen können, sollen und wollen, und, wie sich die Kunstausbildung weiter entwickeln muss, beziehungsweise, welche Formen und Methoden von Protest, Widerstand und Fortschritt Sinn machen. 

Die memeclass befasst sich unter anderem mit viralen Ereignissen, digitaler Ich-Vielfalt, Legendenbildung und der einhergehenden alternativen-aktivistischen Ästhetik, ohne in die Sprache von Selbstvermarktungsseminaren zu verfallen. Es geht um einen Austausch von Ideen und eine Verständnis und Veränderung von Perspektiven auf Basis selbstorganisierter Praxen. 

Als #takeover der Lehrveranstaltung New Media Art gestalten die Künstler*innen einen intensiven, viertägiger Workshop, in dem alle Teilnehmer am Mythos und Inhalt der memeclassworldwide mitgestalten können. Studierende aus allen Abteilungen sind herzlich eingeladen. We welcome English speakers and exchange students. 

Beitragende: Ramona Kortyka, Juan Blanco, Mateusz Dworczyk, Susannah Haslam, Karin Ferrari, Bernhard Garnicnig

Follow @muthesiusmemes @memeklassekiel @mediengestaltunglinz

#esotericadding #merchcraft #bastelverbot #institutionalescaperoom #künstlernarrativeimspätkapitalismus #alterbenjamin #postbauhaus #postinternet #mythnogogic #vaporware #berlin

 

Eine Kooperation des Forschungsprojekts Institutions as a Way of Life (SNF/IXDM HGK Basel) und dem Institut für Kunst und Bildung, Kunstuniversität Linz.

 

EN

Talking about the web in art schools shouldn’t be like explaining a joke. To which extent is the middle European, post-bauhaus art academy in embrace or resistance of the transformative power of the internet? How does the art school negotiate the changes to artistic and activist practices in relation to its very own concepts? Or, has the concept of the art school been politically and pedagogically procrastinating ever since, by seeing the internet only as a place where one does disciplinary administration and organisational communication? 

Last year, with these questions in mind, artists and activists occupied a classroom in between two seminars and used a gap in the online course administration system to start memeclassworldwide: a decentralised curriculum in which practices by artists, activists and beliebers are developed and discussed. There, they have tried to find ways to talk about what artists should and should not, can and can not, want and do not want to do in the age of hyperconnected late stage capitalism, and how the implementation of the concept of art education can be developed to be conducive of relevant forms and methods of protest, resistance and progress. 

In memeclassworldwide workshops discuss subjects such as the craft of myth making, metaphors of virality, memeable events, aesthetics of the alternative, the multiplicity of digital self, semiotics of activism and the mystical undercurrents of planetary networks. They talk about the relation between artists and the internet without resorting to tropes of marketing and copyright seminars. memeclassworldwide is about the exchange of ideas and the understanding and transformation of perspectives based on self-organised practices. 

In this #takeover of the New Media Art Workshop, memeclassworldwide proposes a four day intensive workshop in which participants are invited to join the making of memeclassworldwide. Students from all departments and international and exchange students are welcome to join. 

Contributors: Ramona Kortyka, Juan Blanco, Mateusz Dworczyk, Susannah Haslam, Karin Ferrari, Bernhard Garnicnig

Follow @muthesiusmemes @memeklassekiel @mediengestaltunglinz

 

#esotericadding #merchcraft #bastelverbot #institutionalescaperoom #künstlernarrativeimspätkapitalismus #alterbenjamin #postbauhaus #postinternet #mythnogogic #vaporware

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.