Fences

Eine Arbeit von Lisa Knaak und Florian Pucher

 

Lisa Knaak & Florian Pucher
2016
Installation – Mixed Media

Kurzbeschreibung des Projekts:
Die Installation Fences geht der Frage auf den Grund, welchen Einfluss der stetige Ausbau von Zäunen an den Grenzen des Landes auf die Menschen hat. Was bedeuten Zäune? Schutz, Abgrenzung, Trennung von Öffentlichen und Privatem? Fences ist eine Collage verschiedener Meinungen und Gefühle zu einem Thema, welches unser Land eingrenzt.

Existieren Grenzen nur in unseren Köpfen oder sind sie real? Was passiert, wenn die Grenzen in unseren Köpfen Wirklichkeit werden und wer entscheidet welche Ausformungen sie in der Realität finden? Wie fühlen sich die Menschen, die damit leben müssen, egal auf welcher Seite des Zaunes man steht. Man entkommt dem Thema nicht – man entkommt nicht. Die Installation Fences widmet sich diesen Fragen. Wir sind durch die Straßen von Linz gewandert, haben die Menschen befragt und versucht die herrschende Stimmung, in sich so rasant ändernden Zeiten, einzufangen. Fragt man die Bürger*innen unseres Landes, erkennt man schnell, nicht alles ist Schwarz oder Weiß. Es sind die Grautöne die unsere Zeit bestimmen. In diesem Sinne wollen wir unseren Beitrag zur Ausstellung „OPEN“ verstanden wissen. Eine Visualisierung der komplizierten Zustände in den Köpfen Europas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.